Muster geldscheine euro ausdrucken

Schätzungen zufolge beträgt die durchschnittliche Lebensdauer einer Euro-Banknote etwa drei Jahre, bevor sie aufgrund von Verschleiß ersetzt wird, aber die individuellen Lebensdauern variieren je nach Stückelung, von weniger als einem Jahr für 5-€-Banknoten bis zu über 30 Jahren für 500-€-Banknoten. Banknoten mit hoher Stückelung (100 €, 200 €, 500 €) halten länger, da sie seltener verwendet werden. Die Europa-Serie der unteren Stückelungen 5 € und 10 € ist aufgrund der zusätzlichen Beschichtung so konzipiert, dass sie länger hält als die vorherige. [5] [6] [7] Die EZB übermittelte einige Daten über die Produktion neuer Banknoten im Euro-Bereich von 100 und 200 Euro. Seit 2002 werden Euro-Banknoten von den nationalen Zentralbanken der Eurozone gedruckt, wobei jede Zentralbank für die Herstellung eines Teils der Banknoten verantwortlich ist und diese trägt. [111] Die Herstellung von Schuldverschreibungen muss ausreichen, um den erwarteten und unerwarteten Nachfrageanstieg zu bewältigen und ungeeignete Banknoten zu ersetzen. [111] Das Produktionsvolumen wird von den nationalen Zentralbanken und der Europäischen Zentralbank gemeinsam prognostiziert und muss vom EZB-Rat genehmigt werden. [111] Das Drucken von Euro-Banknoten ist ein aufwendiger Prozess. Zunächst wird das Baumwollpapier hergestellt. Es ist mit Wasserzeichen versehen und ein Sicherheitsfaden und eine Folie sind in das Papier eingebettet. Wenn das Papier fertig ist, kann der Druckvorgang gestartet werden.

Es kommen verschiedene Drucktechniken zum Einsatz, wie z.B. Offset für Vorder- und Rückseite, Plattendruck für die taktile Tinte, Siebdruck für die spezielle farbverändernde Tinte und Buchdruck für die Seriennummer. Das bulgarische kyrillische Alphabet ist auf den Banknoten der Europa-Serie enthalten, die auf den Beitritt Bulgariens zur Europäischen Union im Jahr 2007 zurückzuführen sind. So enthält diese Serie die bulgarische Schreibweise für EURO, sowie die Abkürzung “A” (kurz für Bulgarisch). [86] Die neuen Banknoten enthalten auch die maltesische Abkürzung B`E (Bank éentrali Ewropew)[inconsistent with the obschen], die ungarische Abkürzung EKB (Eurpai Központi Bank) und die polnische Abkürzung EBC (Europejski Bank Centralny). Der modifizierte 5-Euro-Schein enthält die Initialen der Europäischen Zentralbank in jeder der heutigen EU-Mitgliedssprachen in einer Spalte auf der linken Seite der Vorderseite. [86] Das Wort “Euro” in lateinischen, griechischen und kyrillischen Schriftzügen wurde ebenfalls in eine zentralere Position verschoben. [86] “Es wird keine Auswirkungen auf die Produktion irischer Euro-Münzen oder die Versorgung des nationalen Bargeldkreislaufs durch diese Entscheidung geben, da die Mehrheit der Banknoten in Irland bereits anderswo produziert wird”, hieß es in einer Erklärung der Zentralbank.